Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 11 / 16 Next Page
Page Background

RASENLANGZEITDÜNGER

„HighK“

15+5+25(+2MgO)plusSpuren

TECHNISCHEANGABEN

EG-Düngemittel:

NPK-Dünger:15+5+25( (+2MgO)

mit SpurennährstoffenB,Cu,Mn, Fe,Zn

15,0%N

Gesamtstickstoff

5,7%NNitratstickstoff

3,7%NAmmoniumstickstoff

5,0%N

Formaldehyharnstoff

2,6%Nkaltwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

4,5%Nheißwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

5,0%P

2

O

5

neutralammoncitratlöslichesundwasserlösliches

Phosphat

4,5%P

2

O

5

wasserlöslichesPhosphat

23,0%K

2

O wasserlöslichesKaliumoxid

2,0%MgO

wasserlöslichesMagensiumoxid

Masse:

25kg

netto für830m²

Inverkehrbringer:

Schomaker-GartenprodukteGmbH&Co.KG

Industriestraße15-17

49751Sögel,Deutschland

ANWENDUNGSINFORMATIONEN

Anwendungsbereich:

Golfplatzrasenflächen

Anwendungsform:

- gleichmäßig mit dem Streuwagen oder von Hand

ausbringen

- 1-2 Tage nach demMähen am Besten auf trockenem

Rasendüngen

-wird auf feuchtem Rasen gedüngt,muss auf jeden Fall

anschließend beregnet werden, um die Düngerkörner

vondenGräsern zu spülen

Aufwandmenge:

Anwendungsbereich

Gaben/Jahr

Streumenge

Rasenflächen

1-3

30g/m²

Anwendungszeit:

MärzbisDezember (Wir

kungsdauer:3-4Monate)

- Startdüngung:

März/April (wennkeineSpätherbstdüngungerfolgte)

- Saisondüngung:

MaibisOktober

- Spätherbstdüng.: November/Dezember bei Bodentemperaturen beständig

unter10°C.

Der Rasen ist dann im Frühjahr kräftiger und schneller

grün. 1-2 Tage nach demMähen düngen. Ist der Rasen

feucht,bittedieDüngerkörner durch Beregnung von den

Gräsernabspülen.

KeineVerbrennungsgefahr!

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

RASENLANGZEITDÜNGER

„HighN“

23+5+9(+2)

TECHNISCHEANGABEN

EG-Düngemittel:

NPK-Dünger:23+5+9 (+2MgO)

mitMagnesium, Formaldehydharnstoff, chloridarm

23,0%N

Gesamtstickstoff

1,3%NNitratstickstoff

9,0%NAmmoniumstickstoff

1,0%NCarbamidstickstoff

11,7%N

Formaldehyharnstoff

4,6%Nkaltwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

9,1%Nheißwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

5,0%P

2

O

5

neutralammoncitratlöslichesundwasserlösliches

Phosphat

4,5%P

2

O

5

wasserlöslichesPhosphat

9,0%K

2

O

wasserlöslichesKaliumoxid

2,0%MgO

wasserlöslichesMagensiumoxid

Masse:

25kg

netto für830m²

Inverkehrbringer:

Schomaker-GartenprodukteGmbH&Co.KG

Industriestraße15-17

49751Sögel,Deutschland

ANWENDUNGSINFORMATIONEN

Anwendungsbereich:

Golfplatzrasenflächen

Anwendungsform:

- gleichmäßig mit dem Streuwagen oder von Hand

ausbringen

- 1-2 Tage nach demMähen am Besten auf trockenem

Rasendüngen

-wird auf feuchtem Rasen gedüngt,muss auf jeden Fall

anschließend beregnet werden, um die Düngerkörner

vondenGräsern zu spülen

Aufwandmenge:

Anwendungsbereich

Gaben/Jahr

Streumenge

Rasenflächen

1-3

30g/m²

Anwendungszeit:

MärzbisDezember (Wir

kungsdauer:3-4Monate)

- Startdüngung:

März/April (wennkeineSpätherbstdüngungerfolgte)

- Saisondüngung:

MaibisOktober

- Spätherbstdüng.: November/Dezember bei Bodentemperaturen beständig

unter10°C.

Der Rasen ist dann im Frühjahr kräftiger und schneller

grün. 1-2 Tage nach demMähen düngen. Ist der Rasen

feucht,bittedieDüngerkörner durch Beregnung von den

Gräsernabspülen.

KeineVerbrennungsgefahr!

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

RASENLANGZEITDÜNGER

„HighN“

23+5+9(+2)

TECHNISCHEANGABEN

EG-Düngemittel:

NPK-Dünger:23+5+9 (+2MgO)

mitMagnesium, Formaldehydharnstoff, chloridarm

23,0%N

Gesamtstickstoff

1,3%NNitratstickstoff

9,0%NAmmoniumstickstoff

1,0%NCarbamidstickstoff

11,7%N

Formaldehyharnstoff

4,6%Nkaltwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

9,1%Nheißwasserlöslicher Formaldehydharnstoff

5,0%P

2

O

5

neutralammoncitratlöslichesundwasserlösliches

Phosphat

4,5%P

2

O

5

wasserlöslichesPhosphat

9,0%K

2

O

wasserlöslichesKaliumoxid

2,0%MgO

wasserlöslichesMagensiumoxid

Masse:

25kg

netto für830m²

Inverkehrbringer:

Schomaker-GartenprodukteGmbH&Co.KG

Industriestraße15-17

49751Sögel,Deutschland

ANWENDUNGSINFORMATIONEN

Anwendungsbereich:

Golfplatzrasenflächen

Anwendungsform:

- gleichmäßig mit dem Streuwagen oder von Hand

ausbringen

- 1-2 Tage nach demMähen am Besten auf trockenem

Rasendüngen

-wird auf feuchtem Rasen gedüngt,muss auf jeden Fall

anschließend beregnet werden, um die Düngerkörner

vondenGräsern zu spülen

Aufwandmenge:

Anwendungsbereich

Gaben/Jahr

Streumenge

Rasenflächen

1-3

30g/m²

Anwendungszeit:

MärzbisDezember (Wir

kungsdauer:3-4Monate)

- Startdüngung:

März/April (wennkeineSpätherbstdüngungerfolgte)

- Saisondüngung:

MaibisOktober

- Spätherbstdüng.: November/Dezember bei Bodentemperaturen beständig

unter10°C.

Der Rasen ist dann im Frühjahr kräftiger und schneller

grün. 1-2 Tage nach demMähen düngen. Ist der Rasen

feucht,bittedieDüngerkörner durch Beregnung von den

Gräsernabspülen.

KeineVerbrennungsgefahr!

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

RASENLANGZEITDÜNGER

„Classic“

20+5+8(+4+8+1)

TECHNISCHEANGABEN

EG-Düngemittel:

NPK-Dünger:20+5+8(+4+8+1)

mitMagnesium, Schwefel, Formaldehydharnstoff

20,0%N

Gesamtstickstoff

6,7%NAmmoniumstickstoff

8,3%NCarbamidstickstoff

5,0%NFormaldehydharnstoff

2,3%Nkaltwasserlöslich

1,7%Nnurheißwasserlöslich

5,0%P

2

O

5

neutralammoncitrat-undwasserlöslichesPhosphat

3,5%P

2

O

5

wasserlöslichesPhosphat

8,0%K

2

O

wasserlöslichesKaliumoxid

4,0%MgO

Gesamtmagnesiumoxid

2,0%MgOwasserlöslichesMagnesisumoxid

8,7%S

Schwefel

7,6%wasserlöslichesSchwefel

1,0%Fe

Eisen

Masse:

25kg

netto für830m²

Inverkehrbringer:

Schomaker-GartenprodukteGmbH&Co.KG

Industriestraße15-17

49751Sögel,Deutschland

ANWENDUNGSINFORMATIONEN

Anwendungsbereich:

RasenflächenallerArt

Anwendungsform:

- gleichmäßig mit dem Streuwagen oder von Hand

ausbringen.

- 1-2 Tage nach dem Mähen auf trockenem Rasen

düngen.

- wird auf feuchtem Rasen gedüngt, muss der Rasen

anschließend beregnet werden, um die Düngerkörner

vondenGräsern zu spülen.

Aufwandmenge:

Anwendungsbereich

Gaben/Jahr

Streumenge

Rasenflächen

1-3

30g/m²

Anwendungszeit:

MärzbisDezember (Wir

kungsdauer:3-4Monate)

-

Spätherbstdüng.:

November/Dezember bei Bodentemperaturen beständig

unter10°C.

Der Rasen ist dann im Frühjahr kräftiger und schneller

grün. 1-2 Tage nach demMähen düngen. Ist der Rasen

feucht,bittedieDüngerkörner durch Beregnung von den

Gräsernabspülen.

KeineVerbrennungsgefahr!

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

RASENLANGZEITDÜNGER

„Sport“

23+6+12(+1)

TECHNISCHEANGABEN

EG-Düngemittel:

NPK-Dünger:23+6+12(+1)

mit SchwefelundumhülltenHarnstoff, chloridarm

23,0%N

Gesamtstickstoff

3,3%NNitratstickstoff

7,7%NAmmoniumstickstoff

12,0%NumhüllterHarnstoff

1,5%Nkaltwasserlöslich

3,4%Nnurheißwasserlöslich

6,0%P

2

O

5

neutralammoncitrat-undwasserlöslichesPhosphat

5,5%P

2

O

5

wasserlöslichesKaliumoxid

12,0%K

2

O

wasserlöslichesKaluimoxid

1,0%MgO

Magnesiumoxid

Masse:

25kg

netto für830m²

Inverkehrbringer:

Schomaker-GartenprodukteGmbH&Co.KG

Industriestraße15-17

49751Sögel,Deutschland

ANWENDUNGSINFORMATIONEN

Anwendungsbereich:

Golfplatzrasenflächen

Anwendungsform:

- gleichmäßig mit dem Streuwagen oder von Hand

ausbringen.

- 1-2 Tage nach dem Mähen, auf trockenem Rasen

düngen.

- wird auf feuchtem Rasen gedüngt, muss der Rasen

anschließend beregnet werden, um die Düngerkörner

vondenGräsern zu spülen.

Aufwandmenge:

Anwendungsbereich

Gaben/Jahr

Streumenge

Rasenflächen

1-3

30g/m²

Anwendungszeit:

MärzbisDezember (Wir

kungsdauer:3-4Monate)

- Startdüngung:

März/April (wennkeineSpätherbstdüngungerfolgte)

- Saisondüngung:

MaibisOktober

- Spätherbstdüng.: November/Dezember bei Bodentemperaturen beständig

unter10°C.

Der Rasen ist dann im Frühjahr kräftiger und schneller

grün. 1-2 Tage nach demMähen düngen. Ist der Rasen

feucht,bittedieDüngerkörner durch Beregnung von den

Gräsernabspülen

KeineVerbrennungsgefahr!

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

Ferti

tec

Profidünger

|

11

... ein guter Grund!

„ Zierpflanze“

„Zierpflanze“

„Zierpflanze“

„Zierpflanze“

„Zierpflanze“

Baumdünger

-organisch mineralisch-

Rosendünger

-organisch mineralisch-

Rhododendrondünger

-organisch mineralisch-

Beerendünger

-organisch mineralisch-

Hornspäne

-organisch-

NPK- Dünger

6+4+6 (+4)

4 % Magnesium

NPK- Dünger

8+8+13(+2)

2 % Magnesium

NPK- Dünger

8+6+8(+2)

2 % Magnesium

NPK- Dünger

7+5+8 (+2)

2% Magnesium

N- Dünger 14

14 % Stickstoff,

68% organische

Substanz

Baum - und

Nadelgehölze

Rosen, Stauden

Für Moorbeet und

Azaleenpflanzen

Beerenpflanzen

Zier- und

Nutzgarten

0,2- 2,5 mm

0,2- 2,5 mm

0,2- 2,5 mm

0,2- 2,5 mm

1- 6 mm

20 kg

20 kg

20 kg

20 kg

25 kg

40x20 kg

40x20 kg

40x20 kg

40x20 kg

30x20 kg